Als die Wettiner und Georg von Podiebrad 1459 im Vertrag von Eger die Grenzlinie zwischen dem Kurfürstentum Sachsen und dem Königreich Böhmen festlegten, schrieben sie eine der heute ältesten Grenzen Europas fest. Davon unbenommen blieb das Leben in den sächsisch-böhmischen Grenzregionen geprägt von grenzüberschreitenden Beziehungen, Gemeinsamkeiten und Überschneidungen. Weiterlesen „25.09.2018 – Preview: Sonderausstellung Sachsen – Böhmen“

Advertisements